DAS BUCH

Worum es dem Autor ging...


Das Buch richtet sich an Menschen die nicht unbedingt einer Meinung mit dem Autor sein müssen, aber bereit sind, für die Dauer eines Buches, eine andere, vielleicht auch schmerzhaftere, Sichtweise zuzulassen. Menschen, die auf der Suche nach anderen Blickwinkeln sind um die eigene Sichtweise entweder zu verifizieren, erweitern oder beginnen sie neu auszurichten. Der Autor sucht keine Follower, sondern richtet dieses Buch an streitbare Diskutanten, die leidenschaftlich zu ihren eigenen Gedanken stehen. In erster Linie geht es darum zu zeigen, dass die Meinung eines mündigen Bürgers nicht auf ein Kreuz auf einem Wahlzettel heruntergebrochen werden kann. Er ist wesentlich reflektierter und vielschichtiger als dies oft dargestellt wird. Das Buch ist als leidenschaftliches Plädoyer für die politische Mitte und die Rückkehr zur Kompromissbereitschaft zu verstehen. An vielen Stellen ist dieses Buch provokant und auch abstrakt gedacht. Dabei ist das Buch aber das Gegenteil zu einer ideologischen Anleitung, sondern es soll den Leser dazu anregen, sich seine eigenen Gedanken zu machen. Wir beziehen unser Wissen und unsere Meinung nicht nur aus den Informationen die unseren eigenen Ansichten ensprechen. Auch gegensätzliche Meinungen und Sichtweise eröffnen uns Blickwinkel die wir selbst so nie eingenommen hätten.  Aber das kann nur so lange funktionieren, solange wir uns die Fragen des Lebens ehrlich und ungeschönt stellen. Nur dann werden wir an befriedigende Antworten kommen. Und wir werden uns sicher sein können, dass es unsere eigenen Antworten sind. Deswegen beschränkt sich dieses Buch darauf den Denkprozess vor den diversen Fragen des Lebens aufzuzeigen, und spart es sich billige und vorschnelle Antworten aufzudrängen. Das Beantworten bleibt jedem Leser, ganz individuell für sich, vorbehalten.

 

 

Kapitelübersicht

  • Unser Grundgesetz
  • Der Umgang mit der Schuld
  • Wer darf über wichtige Themen überhaupt diskutieren?
  • Wissen schafft.
  • Am Anfang steht die Selbsterkenntnis
  • Eine neue Diskussionskultur
  • Balance in der Natur, Balance in der Wahrnehmung
  • Auf der Suche nach der richtigen Frage?
  • Der Umgang mit unserer Sprache
  • Die Gesellschaft muss umdenken!
  • Meinung vs. Freiheit
  • Humor – Wen oder was darf man lustig finden?
  • Der Mensch
  • Was ich will und was ich muss
  • Über das Ziel hinaus
  • Der Verlust der Mitte
  • Wenn der Teufel bei der Messe grinsend auf dem Altar sitzt
  • Wenn wir sie verlieren
  • Vorbilder oder Verblender
  • Ethisches Verständnis und Falsche Propheten
  • Unser Bildungssystem
  • Stadt. Land. Fluß. Der Kreislauf
  • Der harte Boden der Realität
  • Absurde Strukturen
  • Idealismus vs. Vernunft vs. Geld – Der Augenöffner
  • Soziale Medien
  • Der Umgang mit dem Tod

Verkaufsstart im Februar 2021!